Der Arm des Schicksals wohnt bei Kaiser’s…

Der türkische tückische Arm des Schicksals wohnt bei Kaiser’s. Gut, DAS wusste ich schon immer – nämlich in den Momenten, an denen ich an der Kasse für eine klitzekleine, viertelvolle Tüte Lebensmittel von einer unfreundlichen Kasserolle Kassiererin zur Zahlung von Unsummen („daaaaas maaaaaacht Fünfundfünzigeuroneunundneunzig…“ *leier*… ) aufgefordert werde. Nun aber hat der Arm des Schicksals diesmal nicht erst an der Kasse zugeschlagen – nein! Er greift sich jetzt junge Menschen, mitten beim Einkauf… hier die ganze, traurige Geschichte…

„…One Fine Day…“ bei http://www.javaserver.de/justme/files/one_fine_day.html

so: ich habe heute auch noch was gelernt: der Arm des Schicksals gibt sich a) nicht nur mit einer Person zufrieden und ist b) so lang, dass er vom Kaiser’s fast die ganze Straße runterreicht… Dieser Tag war so unglaublich, ich bin für heute fertig mit der Welt. Die Fortsetzung der Arm-des-Schicksals-Geschichte – lies hier:

http://www.javaserver.de/justme/files/einen_hab_ich_noch.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Der Arm des Schicksals wohnt bei Kaiser’s…

  1. Karo sagt:

    Meine Kniekehle ist rot, geschwollen und juckt wie blöde :-( IMMERNOCH!

  2. das igelchen sagt:

    …selbst schuld, was zerquetscht du auch das arme Tier…

  3. Karo sagt:

    das habe ich doch erst gemacht NACHDEM es mir den stachel in die wade gerammt hatte!!!! :-)

  4. das igelchen sagt:

    nein, nein, nein, das war ganz anders – es hatte sich verirrt…und während es so überlegte…wo bin ich? was jetzt tun? wohin fliegen?… wurde es auf brutalste Art und Weise zerquetscht, es konnte ja den Stachel gar nicht mehr einziehen…das arme Geschöpf hat es mir kurz vor seinem qualvollen Ableben noch zugehaucht…

Schreibe einen Kommentar