Weisskohl 2.0

Ich hatte meiner Erstgeborenen versprochen, am Wochenende für sie Kohlrouladen nach Oma’s Art zu kochen.. (mal keen asiatischer Quatsch mit politisch-korrekter Salatbeilage). Herr Aldi hatte leider keinen Weisskohl, najut.. dafür Wein. Also auf zum Gemüsehändler meines Vertrauens zu Herrn DingDong – der hat alles.
Heute war alles da, außer Weisskohl. Sein Kommentar: „Nicht Saison fül Weisskohl. Dein Tochtel isst auch was andeles.“ Ich wollte meiner Erstgeborenen aber nichts ‚andeles‘ kochen. Mir fiel der Bioladen in der Warschauer ein und ich beschloss, selbigen heute ausnahmsweise von meinem Boykott auszuklammern.
Und Bingo: Offenbar ist bei Bio-Weisskohl jetzt gerade Saison – da wird Herr DingDong aber staunen! Neben mir unterhielten sich zwei Mittvierziger Schwäbinnen in ihrer Landessprache über die Probleme mit den Kita’s in Berlin (!) und verlasen dabei von Hand die dreckigen Kartoffeln einzeln in ihre biologischen Papiertüten. Ich fand das lustig und überlegte, ob deren Bälger wohlerzogene Kinder heute abend die Biokartoffeln mit (dreckiger) Pelle serviert kriegen, wegen der Nachhaltigkeit .. und bei den Preisen kann man nischt wegschmeissen – ehrlich.
Auf dem Weg zur Kasse kam ich noch ein jungen Menschen vorbei, die  – so könnte ich schwören – sonst vor’m Kaisers gegenüber nach ’nem Euro fragen. Diesmal aber biss sich die junge Frau unentschlossen auf ihre gepiercte Lippe: sie konnte sich nicht zwischen 100 g Bio-Schmalztöpfchen für 3,95 Euro und 100 g Bio-Vegi-Brotaufstrich mit Leberwurstgeschmack zum selben Preis entscheiden.. Schnäppchen eben.
Mich packte der Kaufrausch und ich wollte auch mal dazugehören: Ich hatte am Ende den Bio-Kohl, 1 Liter Bio-Milch , 2 Stück von den Bio-Zwiebeln mit Dreck und war mit etwas unter 8 Euro an der Kasse dabei. Die biologische Kassiererin hat mich – wie alle anderen auch – sofort geduzt.
Ich hab für einen kurzen Moment dazugehört… blöd nur, dass ich Karo nicht mehr auf 1,20 m reduziert kriege, um sie das nächste Mal in ein Jute-Jäckchen zu stecken und mit zum Einkauf zu nehmen . Aber um dazuzugehören müsste ich auch endlich mal was gegen meinen scheiss Berliner Dialekt tun, man fällt ja nur auf…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Weisskohl 2.0

  1. Limburger Einstein sagt:

    *** wegen geänderter Umstände nicht mehr stichhaltig ***

    *g*

Schreibe einen Kommentar